Management

 

Management – Eindeutige Zuständigkeiten – gemeinsame Verantwortung

Die Gründer Susanne Glaser-Radtke und Siegfried Radtke stehen als Management Team für ein vertrauensvolles, zuverlässiges und durch Qualität geprägtes Zusammenspiel zwischen Kunden, Projektleitern und Mitarbeitern.

Bei all unserem Handeln steht der Kunde im Mittelpunkt. Wir orientieren uns an seinen Zielen und Anforderungen und zeigen schnell und flexibel Lösungen auf. Die Anliegen unserer Kunden und unsere darauf abgestimmten Strategien sind die Grundlage für eine erfolgreiche Beratung in der IT-Welt und im Personalmanagement.

Frau Glaser-Radtke

Susanne Glaser-Radtke

Geschäftsführende Gesellschafterin der GIM Gruppe und verantwortlich für den Bereich Personalmanagement

Susanne Glaser-Radtke leitet das Unternehmen seit Gründung im Jahre 1994 und ist zudem zuständig für den Bereich der Personalmanagement– und Karriereberatung. Langjährig in Fach- und Führungspositionen im Personalwesen, ist ihr Schwerpunkt die Personalberatung und die Begleitung von Veränderungsprozessen bei und nach Stellenabbau. Unterstützt wird sie dabei durch GIM Mitarbeiter und einem kompetenten externen Beraternetzwerk.

Susanne Glaser-Radtke ist große Netzwerkerin und trägt maßgeblich dazu bei, das Netzwerk von Fach- und Branchenexperten zu erweitern.

Siegfried Radtke

Siegfried Radtke

Business Development, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Bereich Informationstechnologie und –Prozesse

Siegfried Radtke ist seit Gründung der GIM für das Business Development zuständig und verantwortet den Bereich SAP Beratung. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrungen aus der IT- und Beratungsbranche trägt Siegfried Radtke maßgeblich dazu bei, aus Kundenbeziehungen langfristige Partnerschaften zu entwickeln. Er ist der Ansprechpartner für Kunden und Projektpartner und prägt wesentlich die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Der Pflege des GIM Partner-Netzwerkes wird besondere Bedeutung beigemessen, denn es bildet für unsere Kunden und Interessenten einen Mehrwert in der Wertschöpfungskette SAP-basierter Add-on Lösungen und Produkte, die sich damit nahtlos in die SAP-Systemlandschaft integrieren lassen.